Online CAS Digital Ethics & Governance

Digitale Ethik: wie gehen wir mit den neuen Technologien verantwortungsvoll um?

Start: jederzeit
Zertifiziert von:
eduqua_logo_notxt_mit_Schutzraum_cmyk_small cmi-logo

Details zum Kurs

Der digitale Wandel ist in vollem Gange: Künstliche Intelligenz, Big Data und Internet of Things machen den Weg frei für neue Möglichkeiten und verändern ganze Branchen. Zugleich lässt die rasante Dynamik der Neuerungen die Grenzen zwischen Mensch und Maschine verschwimmen und auch Bedenken wachsen. Umso wichtiger wird die Bedeutung von Ethik – von Werten wie Privatheit, Datensicherheit, Autonomie, Menschenwürde, Gerechtigkeit und soziale Verantwortung. Diese Werthaltungen müssen im Design, der Entwicklung und der Implementierung von digitalen Technologien berücksichtigt werden und zugleich müssen neue Regeln für das digitale Miteinander festgelegt und vor allen Dingen gelebt werden. 

Ins Zentrum rückt hier stets die Frage: Wie können diese traditionellen Werte mit den neuen Werten rund um Konnektivität, Flow von Information, Kommunikation, Partizipation und Transparenz zusammengebracht werden? Die digitale Ethik ist alles andere als reine Theorie, sondern tatsächlich die praxisrelevante und konsequente Berücksichtigung von Menschen und Gesellschaft bei technischen Entwicklungen. Sie zählt zu den grössten Herausforderungen der digitalen Gesellschaft.

  • Start: jederzeit
  • Abschluss: Certificate of Advanced Studies (CAS)
  • ECTS: 20
  • Dauer: individuell, ca. 6 Monate
  • Abschlussarbeit: Projektarbeit
  • Ort: online
  • Studienbeitrag: 6’000,- CHF
  • Wahlmodul in allen Masterstudiengängen des IKF
  • Sprache: Deutsch

Warum Online CAS Digital Ethics & Governance studieren?

Fakt ist: Eine (breite) gesellschaftliche Akzeptanz neuer Technologien und Geschäftsmodelle kann nur erreicht werden, wenn Organisationen die digitale Transformation werteorientiert gestalten. Unser CAS Ethik-Kurs schafft zunächst einen Überblick, welche ethischen und regulatorischen Probleme disruptive Technologien wie künstliche Intelligenz, Big Data, Internet of Things, Robotics, Automation und Datensicherheit in allen Bereichen der Gesellschaft verursachen, und bereitet Sie berufsbegleitend auf die Möglichkeiten und Herausforderungen der Digitalisierung vor. 

Unser Ziel ist es, dass Sie nach Abschluss des Zertifikatskurses die erworbenen Fachkenntnisse und das Methodenwissen von digitaler Ethik und Governance in der Praxis anwenden können. Der Kurs befähigt Sie, Ethik und Governance Projekte zu leiten, beziehungsweise im Rahmen von Beratungsmandaten selbständig zu betreuen. Konkret bedeutet das: die Konzeption, Umsetzung und das Management von digitaler Ethik und Governance in Unternehmen, Bildungsinstitutionen und Verwaltungen. Aber auch die Leitung von Gremien und sonstigen Einrichtungen, die sich mit Fragen und Problemen der digitalen Ethik befassen, gehören dazu.

Studienleitung

Prof. Dr. David Krieger
Studienleitung IKF
Co-Leitung IKF, Studienleitung Bereich Digitale Transformation, eGovernment, eHealth, eLearning und Wissensmanagement, Social Media & Knowledge Management.

Weitere Informationen finden Sie im Lehrplan.

Kursinhalt

Alle Inhalte und Details dazu finden Sie im Lehrplan.

Erfahrungsberichte, Feedback

Was sagen unsere Studierenden?

Ähnliche Angebote

Mit diesen Zertifikatskursen können Sie die Kompetenzen dieses CAS ergänzen

Online CAS Digitale Transformation
Digitalisierung: Grundlagen und Orientierungswissen
Online CAS E-Government
Verwaltung und Digitalisierung - so geht's!

FAQs

Unsere Onlinekurse sind Individualkurse. Das heisst, Sie arbeiten sich individuell durch die auf unserer Onlineplattform zur Verfügung stehenden Kursmaterialien und werden dabei 1:1 von Ihrem persönlichen Coach unterstützt und begleitet. Sie können jederzeit mit einem Online CAS starten und auch selbst das Tempo bestimmen.

Ja. Der Onlinekurs ist vom Aufwand her auch nicht geringer als ein Präsenzkurs. Für beide CAS erbringen Sie Studienleistungen im Umfang von 20 ECTS.

Je nachdem, zu welchem Grad Sie berufstätig sind, und wie viel Zeit Sie wöchentlich in das Studium investieren können, sollten Sie mit einer Studienzeit zwischen 3 und 6 Monaten rechnen. Sollten Sie für den Kurs jedoch mehr Zeit brauchen, dann ist das meist kein Problem. Sprechen Sie dies einfach mit uns bzw. Ihren Kurs-Coach ab.

Um Ihnen den Entscheid ob Online- oder Präsenzkurs zu erleichtern, können wir Sie mit der jeweiligen Studienleitung vernetzen. Sie kann Sie kompetent dazu beraten und Ihnen z.B. auch zeigen, wie der Onlinekurs aufgebaut ist mittels eines Gastzuganges. So können Sie sich ein besseres Bild von beiden Varianten machen. Bitte melden Sie uns Ihren Beratungswunsch telefonisch (+41 41 211 04 73) oder per E-Mail (info@ikf.ch).

Wir sind für Sie jederzeit unter info@ikf.ch per E-Mail, oder telefonisch unter +41 41 211 04 73 erreichbar! Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

Ihr IKF-Team