CAS Innovative Arbeitswelten: New Work & Collaboration

Strategische, psychologische und digitale Erfolgsfaktoren für neue Arbeitswelten

Start: 7. Mai 2021
Zertifiziert von:
eduqua_logo_notxt_mit_Schutzraum_cmyk_small cmi-logo

Details zum Kurs

Unsere Arbeitswelt verändert sich gerade von Grund auf. Virtuelle Zusammenarbeit, dezentrale Teams, digitale Tools und agile Prozesse setzen komplett neue Massstäbe – für Vorgesetzte, Mitarbeitende und ganze Teams. Konzepte für New Work und Digital Collaboration sind gefordert. 
Dabei zeigt sich deutlich, dass mit der Arbeitswelt 4.0 neben neuen Arbeits(zeit)modellen, neuen Raumkonzepten und neuen technologischen Tools vor allem auch Faktoren wie Selbstorganisation, Selbstverantwortung, individuelle Weiterentwicklung, Future Skills und Sinnstiftung an Bedeutung gewinnen. 
Diesem Wandel sowie den Chancen und Herausforderungen widmet sich unser Zertifikatskurs. Wir diskutieren mit unseren nationalen und internationalen Expertinnen und Experten die strategischen, psychologischen und digitalen Erfolgsfaktoren für zukunftsfähige Arbeitswelten.

  • Start: 7. Mai 2021
  • Abschluss: Certificate of Advanced Studies (CAS)
  • ECTS: 20
  • Dauer: Mai - Juli
  • Abschlussarbeit: Projektarbeit
  • Ort: Luzern
  • Studienbeitrag: 7’000,- CHF
  • Wahlmodul in allen Masterstudiengängen des IKF

Warum CAS Innovative Arbeitswelten: New Work & Collaboration studieren?

Unser Kurs macht Sie fit für die strategischen, psychologischen und technologischen Chancen und Herausforderungen der Arbeitswelt von Morgen. Wir diskutieren gemeinsam mit unseren Expertinnen und Experten die Themen:

  • Typologien, Potenzial und Strategien rund um New Work
  • Digital Collaboration in der Wertschöpfungskette
  • Arbeitsorte der Zukunft: Home Office, Co-Working, Activity Based, Open Innovation
  • Philosophie und Mindset für eine neue Arbeitswelt
  • New Leadership: Wie man kollaborative Teams führt und begleitet
  • Zwischen Tradition und Arbeitswelt 4.0: New Work im KMU
  • FlexWork-Modelle und Business Transformation im Grosskonzern
  • Disrupt Yourself: Mindset – Skillset – Toolset
  • Flexible Arbeit: Alles, was Recht ist
  • Kollaborative Technologien - von klassischen Ökosystemen (M365, Atlassian) bis 3D-Welten, Virtual Reality & Bots

Studienleitung & Dozierende

Alle Dozierenden finden Sie im Lehrplan.

Kursinhalt

Alle Inhalte und Details dazu finden Sie im Lehrplan.

Erfahrungsberichte, Feedback

Was sagen unsere Studierenden?

Ähnliche Angebote

Mit diesen Zertifikatskursen können Sie die Kompetenzen dieses CAS ergänzen

CAS Digitale Transformation
Die Auswirkungen der Digitalisierung verstehen
CAS E-Learning - Bildung digital
Die Digitalisierung von Bildung anpacken

FAQs

Wir erwarten von Ihnen mindestens 2 Jahre Berufserfahrung. Diese müssen nicht auf dem Gebiet des CAS sein, sondern allgemein.

Die meisten Kurstage des CAS finden am MAZ, Der Schweizer Journalistenschule, an der Murbacher Strasse 3 in Luzern statt. Dort hat das IKF moderne, helle Kursräume angemietet. Das MAZ ist zu Fuss vom Bahnhof Luzern innert 3 min erreichbar. Alle Angaben zu den Kursorten der einzelnen Tage finden Sie im Lehrplan.

Solange der Kurs noch nicht als „ausgebucht“ auf unserer Webseite gekennzeichnet ist, sind in der Regel noch Plätze frei. Es kann aber sein, dass es bereits viele provisorische Anmeldungen gibt. Wenn Sie unsicher sind oder noch etwas Zeit für Ihre Entscheidung zur Anmeldung brauchen, dann fragen Sie zum Anmeldestand am besten gerne bei uns nach, entweder telefonisch (+41 41 211 04 73) oder per E-Mail (info@ikf.ch).

Es kann immer wieder vorkommen, dass man aus beruflichen oder privaten Gründen einen Kurstag nicht wahrnehmen kann. Bitte sprechen Sie geplante Absenzen mit uns ab. Wir finden dann gemeinsam mit Ihnen eine Lösung, wie der verpasste Kursinhalt von Ihnen nachgeholt werden kann.

Wir sind für Sie jederzeit unter info@ikf.ch per E-Mail, oder telefonisch unter +41 41 211 04 73 erreichbar! Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

Ihr IKF-Team