CAS Angewandte Kommunikationspsychologie nach Schulz von Thun

Miteinander reden – erfolgreich auch in komplexen Situationen

Start: 16. September 2021
Zertifiziert von:
SvT_Logo eduqua_logo_notxt_mit_Schutzraum_cmyk_small cmi-logo

Details zum Kurs

Wo Menschen miteinander zu schaffen haben, machen sie einander zu schaffen. Wohl ihnen, wenn sie dann vernünftig miteinander reden können. Dafür sollten sie gut verstehen, wie Kommunikation wirkt, welche Werte dabei aufeinandertreffen, welche inneren Elemente die Beteiligten beeinflussen, wie eine situative Stimmigkeit entsteht, aber auch, was zu Missverständnissen und Konflikten führen kann. All das und mehr behandelt der CAS.

Dieser Kurs bietet erstmals in der Schweiz die Möglichkeit, die lang erprobten Modelle und Methoden für wirkungsvolle Kommunikation von Prof. Friedemann Schulz von Thun, die bisher nur in und um Hamburg vermittelt wurden, in praxisorientierten Übungen und individuellen Analysen zu erlernen.

In den Worten von Prof. Schulz von Thun: „Dieser Kurs enthält ein kommunikationspsychologisches Studium generale, das jegliche Berufsrolle mit sozialer Kompetenz unterfüttert, souveräne Professionalität und entwickelte Menschlichkeit zusammenführend.“ 

  • Start: 16. September 2021
  • Abschluss: Certificate of Advanced Studies (CAS)
  • ECTS: 20
  • Dauer: September - Januar
  • Abschlussarbeit: mündliche Teamprüfung und Projektarbeit
  • Ort: Luzern
  • Studienbeitrag: 8’500,- CHF
  • in Kooperation mit dem Schulz von Thun Institut in Hamburg
  • Wahlmodul in allen Masterstudiengängen des IKF
  • persönliche Coachingeinheiten inbegriffen

Warum CAS Angewandte Kommunikationspsychologie nach Schulz von Thun studieren?

Der Kurs richtet sich an alle, die mit anderen Menschen im Rahmen ihrer professionellen Rolle folgenreich zusammenarbeiten wollen und darauf angewiesen sind, ein produktives und gedeihliches Miteinander zu stiften. Beruflich und privat. 

Sie erwerben in diesem CAS Kompetenzen, um das eigene berufliche Handeln mit sozialer Kompetenz zu untermauern, Professionalität, Menschlichkeit und Kommunikation zusammenzuführen.

Sie lernen, klar und wirkungsvoll, d.h. authentisch und transparent, beziehungs- und faktenorientiert zu kommunizieren, sich selbst und andere im Inneren zu verstehen, schwierige Gespräche, z.B. Feedback oder Kritik, zu strukturieren und zu leiten, Mitarbeiter- und Beratungsgespräche kompetent zu leiten, Kompromissmöglichkeiten und neue Lösungen zu entdecken. Damit können Sie aktiv und konstruktiv Einfluss auf Gruppenprozesse nehmen.

Studienleitung & Dozierende

Alle Dozierenden finden Sie im Lehrplan.

Kursinhalt

Alle Inhalte und Details dazu finden Sie im Lehrplan.

Erfahrungsberichte, Feedback

Was sagen unsere Studierenden?

Ähnliche Angebote

Mit diesen Zertifikatskursen können Sie die Kompetenzen dieses CAS ergänzen

CAS Interkulturelle Kommunikation & Transkulturelle Kompetenzen
Kultur als Lupe: die Ressourcen hinter den Differenzen nutzen
CAS Transkulturelles Coaching & Organisationsberatung
Freisetzung von Ressourcen mittels transkultureller Kommunikationsmethoden

FAQs

Wir erwarten von Ihnen mindestens 2 Jahre Berufserfahrung. Diese müssen nicht auf dem Gebiet des CAS sein, sondern allgemein.

Die meisten Kurstage des CAS finden am MAZ, Der Schweizer Journalistenschule, an der Murbacher Strasse 3 in Luzern statt. Dort hat das IKF moderne, helle Kursräume angemietet. Das MAZ ist zu Fuss vom Bahnhof Luzern innert 3 min erreichbar. Alle Angaben zu den Kursorten der einzelnen Tage finden Sie im Lehrplan.

Solange der Kurs noch nicht als „ausgebucht“ auf unserer Webseite gekennzeichnet ist, sind in der Regel noch Plätze frei. Es kann aber sein, dass es bereits viele provisorische Anmeldungen gibt. Wenn Sie unsicher sind oder noch etwas Zeit für Ihre Entscheidung zur Anmeldung brauchen, dann fragen Sie zum Anmeldestand am besten gerne bei uns nach, entweder telefonisch (+41 41 211 04 73) oder per E-Mail (info@ikf.ch).

Es kann immer wieder vorkommen, dass man aus beruflichen oder privaten Gründen einen Kurstag nicht wahrnehmen kann. Bitte sprechen Sie geplante Absenzen mit uns ab. Wir finden dann gemeinsam mit Ihnen eine Lösung, wie der verpasste Kursinhalt von Ihnen nachgeholt werden kann.

Wir sind für Sie jederzeit unter info@ikf.ch per E-Mail, oder telefonisch unter +41 41 211 04 73 erreichbar! Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

Ihr IKF-Team