CAS Transkulturelles Coaching & Organisationsberatung

Freisetzung von Ressourcen mittels transkultureller Kommunikationsmethoden

Start: vorauss. 5. März 2022
Zertifiziert von:
eduqua_logo_notxt_mit_Schutzraum_cmyk_small cmi-logo

Details zum Kurs

Coaching und Organisationsberatung befähigen, die oft versteckten Ressourcen in Personen und Organisationen freizusetzen und zielgerichtet zu entwickeln. Durch eine systemische Grundhaltung, bewusste Beziehungssteuerung und Prozessgestaltung, sensible Gesprächsführung unter Berücksichtigung kultureller Faktoren wirken lösungsorientiertes Coaching und Beratung nachhaltig. 

Transkulturelle Methoden schauen hinter das Verhalten und bedenken die unsichtbaren, unbewussten und oft sehr unterschiedlichen Spielregeln in Organisations-, Fach- und Wertekulturen. Wir lernen die Ressourcen, die sich hinter Differenzen und Hindernissen oft verbergen, wirkungsvoll zu nutzen, insbesondere die kulturelle Diversität.

  • Start: vorauss. 5. März 2022
  • Abschluss: Certificate of Advanced Studies (CAS)
  • ECTS: 20
  • Dauer: März - Juni
  • Abschlussarbeit: mündliche Teamprüfung und Projektarbeit
  • Ort: Luzern
  • Studienbeitrag: 7’000,- CHF
  • Basismodul des MAS Systemisches Coaching & Organisationsberatung
  • Wahlmodul in allen Masterstudiengängen des IKF

Warum CAS Transkulturelles Coaching & Organisationsberatung studieren?

In diesem CAS lernen Sie insbesondere, wie die tieferliegenden Treiber oder Barrieren in persönlichen und organisatorischen Zusammenhängen konstruktiv bearbeitet werden können.

Nach Abschluss dieses Kurses sind Sie als externer Coach oder als Führungskraft in der Lage, Menschen und Organisationen kompetent bei der Erarbeitung und Umsetzung von Lösungs- oder Entwicklungsstrategien zu unterstützen. 

Sie verstehen es, transkulturelle Kommunikationsmethoden in Coaching und Organisationsberatung zielgerichtet einzusetzen. Sie können Treiber und Strukturen menschlichen und organisatorischen Handelns verstehen und aktivieren, persönliche Denk-, Fühl- und Handlungsmöglichkeiten bei anderen und sich selbst erweitern und ein konstruktives Selbst-Management betreiben und damit Ihre persönliche Weiterentwicklung unterstützen. 

Studienleitung & Dozierende

Alle Dozierenden finden Sie im Lehrplan.

Kursinhalt

Alle Inhalte und Details dazu finden Sie im Lehrplan.

Das sagen unsere Dozierenden zu diesem Kurs:

Expertengespräch

Ähnliche Angebote

Mit diesen Zertifikatskursen können Sie die Kompetenzen dieses CAS ergänzen

CAS Interkulturelle Kommunikation & Transkulturelle Kompetenzen
Kultur als Lupe: die Ressourcen hinter den Differenzen nutzen
CAS Transkulturelle Kommunikation & Mediation
Grundlagen Mediation mit transkultureller Erweiterung

FAQs

Ihre durchgängige Kulturreflexivität in den Methoden, der Haltung und im Vorgehen, von A wie Anfangen bis Z wie Ziele erreichen.

Wenn man konsequent kulturreflexiv arbeiten will: Ja. Selbst wenn man schon einiges gemacht hat, die konsequente Ausrichtung der eigenen Arbeit auf transkulturelles Handeln ist eine Herausforderung. Hinzu kommt, dass ein Coach oder ein Berater ein Mensch ist, der selbst an sich arbeitet und immer weiter lernt. Unserer Erfahrung nach genügt eine einzige Coachingausbildung ohnehin nicht, um dauerhaft professionell zu agieren – erst recht nicht beim transkulturellen Handeln.

Unbedingt. Coaching ist ja vor allen Dingen eine Haltung, aus der heraus ich arbeite sowie eine Kompetenz, Lösungen gemeinsam zu generieren. Im Unterschied zur Beratung findet beim Coaching der Gesprächspartner seinen Weg selbst heraus. Wieso also nicht bei einer Beratung, Coachingelemente nutzen, damit das Wissen direkt in die Anwendung kommt?

Solange der Kurs noch nicht als „ausgebucht“ auf unserer Webseite gekennzeichnet ist, sind in der Regel noch Plätze frei. Es kann aber sein, dass es bereits viele provisorische Anmeldungen gibt. Wenn Sie unsicher sind oder noch etwas Zeit für Ihre Entscheidung zur Anmeldung brauchen, dann fragen Sie zum Anmeldestand am besten gerne bei uns nach, entweder telefonisch (+41 41 211 04 73) oder per E-Mail (info@ikf.ch).

Wir sind für Sie jederzeit unter info@ikf.ch per E-Mail, oder telefonisch unter +41 41 211 04 73 erreichbar! Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

Ihr IKF-Team