Kurskonzept

Der Online-Zertifikatskurs Transkulturelle Kommunikation beinhaltet die Kommunikation und Kooperation zwischen Kulturen im beruflichen Umfeld: z.B. in multikulturellen Teams, in der internationalen Zusammenarbeit oder im Umgang mit Migrant/-innen. Er verknüpft mehrere Fachgebiete: Kultur- und Kommunikationswissenschaften, Soziologie, Ethnologie, Psychologie und Neurologie. Die Grundhaltung ist systemisch: im Vordergrund stehen die Beziehungen zwischen Akteuren, das Nutzen von Ressourcen und Stärken, der Umgang mit Grenzen und Unterschieden, die Treiber und Ziele von Entwicklungen in und zwischen Menschen.

Kursinhalt

Thematisch ist der Online- wie der Präsenzkurs in vier Blöcke gegliedert: Im ersten Block werden die Grundlagen zu Kultur, Kommunikation, Systemen, Denken und Handeln erarbeitet. Der zweite Block befasst sich mit den Fragen: Wie entstehen in einer Gesellschaft zentrale gemeinsame Werte? Wodurch wird ein Werte- und Kulturwandel ausgelöst? Wie geht man mit anderskulturellen Erfahrungen und mit Kulturschock um? Der dritte Block beinhaltet die psychologischen Möglichkeiten und deren kulturelle Grenzen: Wie wird eine individuelle und kollektive kulturelle Identität gebildet? Wieso schliessen sich kulturellen Minderheiten oder Mehrheiten zusammen oder gegenseitig aus? Betrachtet werden Lösungsansätze, um die eigene kulturelle Sensibilität weiterzuentwickeln sowie Perspektiven und Handlungsstrategien zu erweitern, damit möglichst effektiv, konfliktfrei gehandelt werden kann. Im letzten Block geht es um Entwicklungen: Wie können transkulturelle Kompetenzen in unterschiedlichen Arbeitsumfeldern wie beispielsweise in der Internationalen Zusammenarbeit oder innerhalb einer Organisation gefördert werden? Wie können diese Kompetenzen in der Praxis nachhaltig umgesetzt und gelebt werden?

Lernziele

Die Kursteilnehmer/innen beherrschen die zentralen Theorien, Modelle und Methoden der Transkulturellen Kommunikation und verstehen auch die eigenen kulturellen Muster und deren Treiber. Sie können mit interkulturellen Situationen sensibel umgehen und sind fähig, diese bei der Arbeit und in der Gesellschaft zu analysieren und dazu gute Lösungsstrategien zu entwickeln und umzusetzen.

Methoden

Die verwendeten Methoden verbinden eine umfassende Vermittlung von Management-Wissen mit einer intensiven Betreuung bei der individuellen Anwendung. Das Online-Studium verbindet Lernmaterialien die im Selbststudium erarbeitet werden, individuellem Distance Coaching mit Experten, und Praxis-Transferarbeiten. Dieser Aufbau ermöglicht den Teilnehmern, diesen Kurs inhaltlich und organisatorisch sehr flexibel mit den eigenen Notwendigkeiten und Möglichkeiten zu verknüpfen. Die Aufgaben, Workshops und Betreuungszeiten werden individuell zwischen Teilnehmern und Trainern/Coaches vereinbart; sie sind von örtlichen Vorgaben unabhängig.

Zielgruppe

Der Onine CAS Transkulturelle Kommunikation richtet sich an Personen, die in internationalen Organisationen, Projekten oder Unternehmen (Non-profit und Profit) mit verschiedenen Kulturen arbeiten, die mit einer „kulturellen Lupe“ besser verstanden und erklärt und die mit transkultureller Kommunikation und Kompetenz besser genutzt werden können.

Struktur des Onlinkurses

Themenblock 1: Grundlagen

  • Kultur & menschliches Handeln: Wirkungsfaktoren in sozialen Systemen, grundlegende Theorien & Modelle
  • Kulturelle Simulation: Wie wirkt Kultur? Interkulturelles Verstehen & transkulturelles Handeln
  • Allgemeine & interkulturelle Kommunikationsmodelle: Psychische Elemente & soziale Prozesse
  • Kulturen & soziale Systeme: Kulturdimensionen, Kulturvergleich

Themenblock 2: Sozio-kulturelle Anforderungen

  • Kultureller Wandel & Identität: Inter-/intrakulturelle Grenzen, Wertewandel, innere & äussere Strukturen
  • Kulturschock & Entwicklung von interkultureller Sensibilität: Psychische Prozesse bei Ausreise & Rückkehr
  • Fundamentalismus & Rassismus: Geschichtliche Entwicklung, Staatliche & gesellschaftliche Identität

Themenblock 3: Kultur & Identität: Menschen & Ressourcen verstehen

  • Kultur im Gehirn: Wahrnehmen, Fühlen, Denken, Entscheiden; soziales & kulturelles Lernen
  • Kulturelle Sozialisation: Psychoanalytische Erklärungen für Fremdenfeindlichkeit & Rassismus
  • Kulturelle & personelle Identität: Entwicklung & Interaktion von Individuen, Gruppen & Gesellschaften
  • Interkulturelle Sensibilität & Assessment; Entwicklung interkultureller Sensibilität
  • Transkulturelle Persönlichkeit: Rich Points & Critical
    Incidents, Anwendungsübungen & Reflexionen

Themenblock 4: Inter- und Transkulturelle Kompetenzen

  • Transkulturelle Kommunikation im beruflichen Umfeld: Handlungsstrategien in Anwendungen & Übungen
  • Transkulturelle Fallstudien: Herausforderungen & Erfolgsfaktoren in der Praxis
  • Transkulturalität in Filmen: Unterschiedliche kulturelle Perspektiven & Formen
  • Interkulturelle Zusammenarbeit: Anforderungen & Kompetenzen in der praktischen Kommunikation
  • Entwicklung von inter-/transkulturellen Kompetenzen in einer Organisation / für Mitarbeiter
  • Transkulturelle Kompetenz: Praktische Methoden in realen Problemen

Thmenblock 5: Abschluss

  • Anwendung der Kompetenzen: Analyse & Lösung von Aufgaben in Teams, kollegiales Feedback

Kosten

Kostenübersicht

 

 

DRG & ePatients

neue Publikation zum Thema DRG & ePatients
weiterlesen

Fachbeitrag - Leadership

Verändern der gemeinsamen Zukunft. Führen heisst: mit unterschiedlich kompetenten Menschen die gemeinsame Zukunft gestalten. Fachbeitrag

Die Relevanz von ausgebildeten Führungsqualitäten ist auch in den Medien immer wieder ein Thema. Mehr dazu lesen Sie hier: Zeitungsartikel N24, 7.1.2013

Infoabend Donnerstag, 25. August in Zürich

Anmeldung an info@ikf.ch.
Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme! 

Weiterlesen...

 

 

Please publish modules in offcanvas position.